Kyle Kingsbury spricht Lincoln Clay in Mafia III

Kyle Kingsbury spricht Lincoln Clay in Mafia 3

In Mafia III schlagen die Entwickler bei Hangar 13 einen deutlich härteren Ton an, also noch in den Vorgängern. Hauptcharakter Lincoln Clay scheut bei der Übernahme von New Orleans keinen Kampf und keine Schmerzen. Wie nun bekannt wurde, wird der ehemalige UFC-Kämpfer Kyle Kingsbury im englischen Original Lincoln seine Stimme leihen. Ein harter Kerl, der einen harten Kerl spricht.

Es wird die erste Sprechrolle für Kingsbury, der sich schon sehr auf seine neue Aufgabe freut. Der Mixed-Martial-Arts-Spezialist war von 2006 bis 2014 bei der UFC (Ultimate Fighting Championship) aktiv. Nach einer herben Niederlage gegen Patrick Cummins im Juli 2014 beendete er seine Laufbahn in der MMA-Szene. In einer aktuellen Ausgabe des Podcasts The Joe Rogan Experience gab Kyle bekannt, dass Publisher 2K bereits kurz nach seinem Rücktritt auf ihn zukam, um ihn für die Synchronarbeiten von Mafia III zu engagieren. Leider verriet er keine konkreten Details über Lincoln’s Charakterzüge.

Zur deutschen Snychronisation sind zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Details bekannt. Dass Mafia III komplett auf Deutsch erscheint, ist aber mehr als wahrscheinlich. Nebenbei erwähnt: Kingsbury erwähnte, dass das Gangster-Epos schon im Sommer erscheinen solle. Das halten wir jedoch für äußerst unwahrscheinlich und warten lieber auf offizielle Informationen.