Schwarze Zahlen & Test zu Joe’s Adventures

Schwarze Zahlen für Take Two

Nachdem wir ziemlich genau vor einem Jahr über den herben Verlust von Take Two im Geschäftsjahr 2009 bereichteten, gibt es nun Positives zu vermelden. So erhöhte der Publisher-Riese seinen Umsatz in den letzten 12 Monaten auf 1,15 Milliarden US-Dollar, was im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um satte zwei Drittel entspricht. Daraus resultiert ein Gewinn von 42,5 Millionen US-Dollar. 2009 musste man einen Verlust von 140 Millionen US-Dollar verbuchen. Auch CEO Ben Feder ist zufrieden:

Wir haben unsere Ertragsziele erreicht, in einem Jahr ohne neues Gand Theft Auto.

Doch welchen Anteil am Gewinn hat Mafia II? Vermutlich nicht den größten, schließlich gibt es immer noch keine offiziellen Verkaufszahlen. Dennoch sei Mafia II ein wichtiges Spiel für Take Two, so Destructoid. Einen beachtlichen jedoch – wider Erwartens – nicht allzu großen Teil des Gewinns verdankt Take Two dem Western-GTA Red Dead Redemption, von dem bislang mehr als 8 Millionen Exemplare über die Ladentheke wanderten. Zusätzlich erfreut man sich den guten Verkaufszahlen von Civilization V und NBA 2K11.

PlayNation testet Joe's Adventures

Bereits mehrmals wurde ich in unserem Forum gefragt, ob es – wie bereits zum Hauptspiel – auch zum DLC Joe’s Adventures einen Test von Mafia-Daily.net geben wird. Mangels Zeit war dies bislang jedoch nicht möglich.

Nun veröffentlichten unsere Partner von playNATION einen ausführlichen Testbericht, welchen ich euch wärmstens empfehlen kann: objektiv samt fairen Fazit. Ähnlich wäre auch ein Test von uns ausgefallen.