Mafia III wird kein GTA-Klon und kommt ohne Multiplayer

Mafia 3 wird kein GTA

Die Mafia-Reihe stand schon immer für eine herausragende Singleplayererfahrung und Eigenständigkeit. Die ersten Gameplayszenen ließen jedoch Bedenken aufkommen, Mafia III nähere sich dem GTA-Franchise unweigerlich an; und in zu starkem Maße. Doch der Mutterkonzern Take-Two beteuert nun, dass man mit Mafia III bestimmt keinen GTA-Abklatsch in der Mache habe, erneut auf eine starke Erfahrung für Solisten setze und auf einen Multiplayermodus verzichten werde.

Auch wenn wir die Absage an einen Koop- oder Multiplayermodus schon kurz in unserem ersten Vorschaubericht erwähnten, wollen wir das Thema aus gegebenen Anlass nochmals aufgreifen. Wie schon bei den Vorgängern, liegt das Hauptaugenmerk der Entwickler bei Hangar 13 auf dem Einzelspielerpart des Spiels. Die Spieler sollen komplett in der Rolle des Hauptcharakters Lincoln Clay aufgehen und Mafia III ausschließlich aus seiner Perspektive erleben, so Studiochef Blackman gegenüber Gamereactor.com.

Es gibt keinen Multiplayer. Aber dazu haben wir uns wirklich nur entschieden, weil wir uns darauf fokussieren wollten, den Spieler in die Rolle von Lincoln schlüpfen zu lassen und ihn als Charakter weiterzuentwickeln – ihn das deckungsbasierte Kampfsystem und das physikbasierte Fahrmodell erleben zu lassen. Ich liebe Multiplayerspiele, aber noch lieber sind mir Spiele, die es mir erlauben, einer starken Story zu folgen, zu deren Entwicklung ich beitrage. Das sind meine Lieblingsspiele. Und das ist, was wir entwickeln.

Etwaige Vergleiche mit GTA, die direkt nach der Enthüllung des Gangster-Spiels auf der Gamescom aufkamen, verbittet sich indes Strauss Zelnick, Chef von Take-Two. Seiner Meinung nach könne man Mafia III mit keinem anderen Spiel vergleichen, da es eine völlig andere Erfahrung böte. Die Entwicklerstudios arbeiten zudem unabhängig voneinander und teilen keinerlei Technologien untereinander.

Wie seht ihr den Vergleich zwischen Mafia und GTA? Muss man sich diesen nicht zwangsläufig gefallen lassen, vor allem wenn das aktuell beste Open-World-Spiel vom selben Konzern stammt? Und was ist eure Meinung zum Multiplayer? Braucht Mafia III eine Mehrspielerkomponente? Etwaige Mods für die Vorgänger sorgten zwar für reichlich Gesprächsstoff, doch wirklich gespielt wurden die Modifikationen am Ende von kaum einem Mafia-Fan.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Benachrichtigung:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | Bewertung
Andy
Mafioso
Andy

Also einen Multiplayer brauche ich persönlich nicht und kann gut darauf verzichten.
Ich finde es gut das es wieder wie bei den Vorgängern einen Charakter gibt den man spielen kann.

Jens NE
Mafioso

Also wer Mafia mit GTA vergleicht muss echt ein…. „jiaa“ sein

Mafia-Daily.net
Mafioso

Beides sind nun mal Open-World-Spiele. Ein Vergleich macht da schon Sinn.

Jens NE
Mafioso

Ja das stimmt auch wieder aber Grafik technisch und Spielerisch gibt es einen riesen unterscheid so hatte ich das aufgeschnappt :D

Mafia-Daily.net
Mafioso

Da hast du natürlich recht, doch wenn es darum geht, ein Spiel zu bewerten, muss es sich mit anderen Titeln des selben Genres messen. Und spätestens dann kommt der Vergleich mit GTA. ;)

Christian Afanasenko
Mafioso

Boris

Christian Afanasenko
Mafioso

Cool wäre wenn man Mafia mit ein Kumpel zu zweit spielen könnte :)

Gebirgskuchen
Mafioso
Gebirgskuchen

Naja, zu sagen, dass Mafia III mit keinem Spiel vergleichbar wäre, ist halt so eine typisch PR-Antwort. Das Gameplay spricht mich überhaupt nicht an. Wenn der Rest allerdings stimmt (Charaktere & Story), kann ich darüber hinweg sehen.

Robert He
Mafioso

aber einen CO-OP-Modus wär cool!

wpDiscuz