Wird Mafia III schon bald in Irland verboten?

Mafia 3 - Verbot in Irland wegen IRA-Mission?

Das wäre ja mal ein Ding! Mafia III ist kaum eine Woche im Handel erhältlich und schon fordern irische Unionisten ein Verkaufsverbot für den Gangster-Titel aus dem Hause Hangar 13. Grund dafür ist eine Nebenmission im Spiel, in der der Protagonist Lincoln Clay die Terrororganisation IRA unterstützt. Damit würde dem Titel ein ähnliches Schicksal blühen wie einst Mafia II in den vereinigten arabischen Emiraten. Doch ist ein Verbot wirklich wahrscheinlich?

Die besagte Nebenmission erledigt Lincoln für Burke, den Boss der irischen Mafia in New Bordeaux. Clay muss für ihn drei ganz bestimmte Fahrzeuge auftreiben, die anschließend nach Belfast verschifft werden. Die geklauten Karossen sollen nach der Ankunft in Irland für dortige Bombenanschläge durch die IRA genutzt werden. Zusätzlich wird erwähnt, dass die IRA den Einsatz von Lincoln sehr zu schätzen wisse. Die irischen Unionisten, die übrigens für die Wiedervereinigung mit Großbritannien eintreten, sind empört und behaupten, dass eine derartige Mission die IRA in ihrem Treiben unterstützen würde.

Die IRA war eine Terrororganisation, die viele unschuldige Männer, Frauen und Kinder in Nordirland und anderen Teilen Großbritanniens ermordet hat. Während das Spiel natürlich für viele reine Fiktion ist, könnte es die Grausamkeiten der IRA und die Unschuld der Opfer trivialisieren. Ich lade die Macher hiermit ein, nach Nordirland zu kommen und einige Opfer der IRA zu treffen, die diese Inhalt für unangebracht halten. Ich hoffe, wir können sie davon überzeugen, Mafia III zurückzuziehen. – Jeffrey Donaldson, Democratic Unionist Party

Derlei Forderungen gab es in der Vergangenheit schon bei diversen Spielen. Wahrscheinlich ist ein Verbot von Mafia III in Irland erst mal nicht. Oftmals dienen derlei Aktionen auch nur dazu, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Ein Statement von 2K steht übrigens noch aus, jedoch erwarten wir auch nicht, dass es überhaupt zu einem Kommentar seitens des Publishers kommen wird.

QUELLE