Leak: Mafia 4 soll im Las Vegas der 70er Jahre spielen und 2021 erscheinen, vermeintliche Details bekannt

  • 4
  • Kopiert!

Erst kürzlich sorgte die Erneuerung und Beantragung einiger Markenzeichen rund um das Mafia-Franchise für einen kleinen Aufschrei in der Community. Mafia 4 erschien plötzlich gar nicht mehr so unwahrscheinlich; selbst von einem Mafia 2 Remastered war die Rede. Ein frischer Leak sorgt nun für noch mehr Wirbel, denn Mafia 4 soll tatsächlich 2021 erscheinen, im Las Vegas der 1970er spielen und einige coole Features mit sich bringen.

Doch der Reihe nach. So postete ein gewisser TheTruthTeller1985 auf dem Gaming-Subreddit r/GamingLeaksAndRumours einen Beitrag, in dem er einige Details rund um Mafia 4 ausplaudert. Seine Informationen stammen seiner Aussage nach aus drei glaubwürdigen Quellen: zwei ehemaligen Mitarbeitern von Hangar 13 und einem Journalisten.

So startete die Entwicklung von Teil 4 wohl schon direkt nach Abschuss der Arbeiten am letzten DLC von Mafia 3. Doch das Projekt wurde kurz darauf hinten angestellt, zugunsten einer eigenen, brandneuen Spiele-Marke (wir berichteten). Nachdem die Entwicklung des neuen Projekts keine besonderen Fortschritte gemacht hatte, beschloss das Management von Hangar 13 ein kleines Team zusammenzustellen, das fortan als Niederlassung von Hangar 13 in Brighton (Großbritannien) firmieren sollte. Laut den beiden Entwicklerquellen hat dieses Team die ursprünglichen Ideen und Prototypen von Mafia 4 aufgegriffen und die Arbeiten fortgesetzt. Nach etwa einem halben Jahr der internen Streitigkeiten über den Sinn dieses Vorhabens, wurde es dann doch als ehrgeizig genug befunden, um dessen Entwicklung zu fokussieren. Mittlerweile arbeiten angeblich alle Niederlassungen von Hangar 13 bis auf das Studio in Tschechien an Mafia 4.

Der Gangster-Titel soll im Las Vegas der 70er Jahre spielen und dort ansetzen, wo Teil 3 aufgehört hat. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines neuen Protagonisten. Als Teil des italienischen Mob in den goldenen Jahren des organisierten Verbrechens in Vegas darf man sich augenscheinlich auf ein Abenteuer im Stile eines Scorsese-Films freuen. Die Spielwelt soll riesig ausfallen und die Geschichte ein Jahrzehnt umfassen. Der dokumentarische Erzählstil des Vorgängers sei Geschichte, auch wenn man anfänglich daran festhalten wollte. Die Story wird demnach als klassische „Jetzt-Geschichte“ ohne Rückblenden und Interviews erzählt.

Auch im Sinne des Gameplays habe sich einiges getan, so der Leak. Vorbei seien die Zeiten der ewigen sich wiederholenden Aufgaben. Stattdessen füllen neue Mechaniken das Gameplay auf, die schon für Mafia 3 geplant waren, aus Zeitgründen jedoch nicht umgesetzt werden konnten. Eine der Quellen sprach dabei von der Möglichkeit, sich sein eigenes Imperium aufbauen zu können. Inklusive der Errichtung, Erweiterung und Übernahme von Casinos.

Als technische Basis soll erneut die noch aus der Zeit von Mafia 2 stammende Illusion-Engine dienen. Allerdings vollständig generalüberholt und ohne die technischen Limitierungen und Probleme, mit denen der Vorgänger zu kämpfen hatte. Die Arbeiten an den Motion-Capturing-Aufnahmen haben angeblich schon vor 8 bis 9 Monaten begonnen. Eine Enthüllung in den kommenden Monaten wäre also nicht unwahrscheinlich. Ein Release in 2021 mehr als denkbar.

Das tschechische Studio hingegen, das nicht an den Arbeiten an Mafia 4 beteiligt ist, soll unterdessen am Remaster von Mafia 2 werkeln. Als Basis diene dafür auch die neue Version der Grafikengine, wie sie für Teil 4 genutzt wird. Eine Bestätigung und Details zur Neuauflage sollen schon bald folgen.


Was wäre dir lieber? Mafia 4 oder Mafia 2 Remaster?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...
QUELLE
Diskussion Bislang wurden geschrieben:
0 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Hinweis: Wir behalten uns vor Kommentare zu löschen, die gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen oder nicht im Zusammenhang mit dem Thema des Artikels stehen. Für allgemeine Diskussionen und Fragen zum Spiel steht unser Forum zur Verfügung. Kritische Stimmen sind immer willkommen, Schmähkritik jedoch nicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.