Seite 1 von 1

Mafia III erschien ohne schockierenden Anfang

Verfasst: Do 12. Jul 2018, 10:26
von jackennils
Bild

Mafia III erschien weltweit in einer ungeschnittenen Fassung. Doch streng genommen war das gar nicht der Fall. Allerdings waren es nicht etwa Institutionen wie die PEGI oder die USK, die den Einsatz der Schere forderten, sondern das Team bei Hangar 13 selbst. Die ursprünglich geplante Eröffnungsszene war demnach so schockierend, dass sie die Entwickler aus dem Spiel nahmen und gänzlich von ihren Servern verbannten.

[...]


Zum Artikel auf der Hauptseite...

Re: Mafia III erschien ohne schockierenden Anfang

Verfasst: Do 12. Jul 2018, 22:03
von Fletti
Finde es wirklich schade, dass sich Hangar 13 von ihrem ursprünglichen Plan abgewendet hat und den Anfang gestrichen hat. Kontroverse Ansätze bitten doch genau den Reiz für Diskussionen und damit Raum für Dialog zwischen den Konsumenten. Naja vielleicht bekommen wir ja demnächst ein Mafia 4 von dem neu geöffneten Hangar 13 Studio in Brighton und vielleicht hat dieses Team ein stabiles Rückgrat was diese Themen angeht.

Re: Mafia III erschien ohne schockierenden Anfang

Verfasst: Fr 13. Jul 2018, 00:55
von GermanLinc45
Mögen wir mal das beste hoffen! :thumbs:

Re: Mafia III erschien ohne schockierenden Anfang

Verfasst: Fr 13. Jul 2018, 15:26
von jackennils
Schauen wir mal. :thumbs:

Re: Mafia III erschien ohne schockierenden Anfang

Verfasst: So 15. Jul 2018, 14:06
von woggly4
Hätte die Story aber nicht wirklich besser gemacht, der Anfang. Dass Lincoln in Vietnam war, ist ja nun nicht unbedingt so der Storyträger, dass mir der Anfang fehlen würde. Ich habe mich beim Spielen jedenfalls nie gefragt "warum war er überhaupt in Vietnam?". :huh:

Für Mafia 4 muss ordentlich was passieren. So etwas wie drei spielbare Hauptcharaktere im Stil von GTA 5. Einige Missionen macht man alleine, andere zu zweit/zu dritt. Jeder ist für bestimmte Passagen besser oder schlechter geeignet, sodass es auch eine taktische Komponente gibt. Dann wirklich mal eine Open World, die lebendig ist - nicht M3-pseudolebendig. Um die alten (teilweise verprellten) Fans wieder anzulocken, könnten Joe und Vito zwei der Charaktere sein - dann wäre es auch endlich möglich, das Ende von M2 zufriedenstellend im Prolog aufzuklären. Als dritten eventuell Donovan (dann wäre auf jeden Fall der Kontakt zur CIA da, könnte vielleicht eine interessante Story hervorbringen) oder jemand völlig neues. Eine Story im Stil von M3 würde dem Franchise den Gnadenstoß geben. Ich würde es mir wirklich sehr wünschen, dass M3 nur "ein Ausrutscher" war.