Mafia III – Entwicklerstudio

Mafia 3 - Entwickler (Hangar 13)

Seinen Ursprung fand die Mafia-Reihe in den Büroräumen des tschechischen Studios Illusion Softworks. Nach der Übernahme durch Take 2 und der Eingliederung in das Studionetzwerk von 2K Games, folgte 2008 die Umbenennung in 2K Czech, 2010 die Veröffentlichung von Mafia II unter dem neuen Namen. Mafia III hingegen wird vom neu gegründeten Studio Hangar 13 entwickelt. 2K Czech und damit die Schöpfer des Franchise, helfen bei den Arbeiten an der Grafikengine, dem Media Design (v.a. Inszenierung, Zwischensequenzen, Dialoge) und den Nebenmissionen aus. Hier erfahrt ihr, wer hinter Hangar 13 steckt.

studio-1 studio-2

Hangar 13 ist das jüngste Entwicklerstudio von 2K. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von AAA-Titeln für Konsolen und PC. Das Studio hat seinen Sitz in Hamilton Landing auf dem Gelände einer ehemaligen US Air Force Basis und liegt etwa 40 Kilometer von San Francisco entfernt. Passend zum Namen haben sich die Entwickler dort einen ausrangierten Flugzeughangar angemietet und zum Büro umfunktioniert.

Wissen zum Angeben: Das dortige Gelände beherbergt nur 10 Hangars. Der Name Hangar 13 kommt vielmehr davon, dass viele der Mitarbeiter zuvor an Star Wars: 1313 gearbeitet haben und das Team einfach Spaß daran hat, Außenstehende ein wenig zu irritieren.

h13-inside-studio-1 h13-inside-studio-2

Das Team besteht aus vielen Veteranen unterschiedlicher Studios, die zusammen hunderte Spiele verschiedenster Genres auf den Weg gebracht haben. Obwohl das Team aus der ganzen Welt kommt und die Hintergründe sehr unterschiedlich sind, teilen alle die Überzeugung, dass ein Spiel niemals eine feste Erfahrung bieten sollte, mit der die Spieler einfach nur gefüttert werden. Vielmehr soll jeder Einzelne die Geschichte unterschiedlich erleben. Bei Hangar 13 will man Spiele kreieren, die den Spielern vom einzelnen Gameplaymoment über die Erzählweise möglichst viele Freiheiten lassen sollen.

Teammitglieder

Viele Veteranen der Branche haben bei Hangar 13 ein neues Zuhause gefunden. Ehemalige Mitarbeiter von 2K Czech sind jedoch rar gesät. Nachfolgend stellen wir das Kernteam und damit die wichtigsten Köpfe vor.

team

Haden Blackman (Studio Head)

Haden (1. v. l.) ist der Leiter von Hangar 13 und ein altbekanntes Gesicht der Branche. Er begann seine Karriere als Writer bei LucasArts Entertainment und zeigte sich später für das Star Wars Franchise verantwortlich. Unter seiner Führung entstanden Titel wie „Knights of the Old Republic“ oder „The Force Unleashed“. Als versierter Schriftsteller gewann Blackman mehrere Auszeichnungen, darunter den Writer’s Guild of America’s Videogame Writing Award und einen GLAAD Media Award für seine Arbeit an DC Comics‘ Batwoman. Neben seinen Tätigkeiten für Hangar 13 arbeitet er an Elektra für Marvel Comics.

Andrew Wilson (Executive Producer)

Andy (2. v. l.) kam von Ubisoft Toronto zu Hangar 13, wo er sich als ausführender Produzent primär um das Planen und Lenken der Arbeiten an Mafia III kümmert. Zuletzt hatte er eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von „Splinter Cell: Blacklist“ inne. Für Andy sind die Herausforderungen einen neuen AAA-Titel zu entwickeln, die aufregendsten Aufgaben der Videospielindustrie. Bevor er der 2K-Familie beitrat, zeigte er sich außerdem für die Gründung und den Ausbau mehrerer Entwicklerstudios verantwortlich. Seine Erfahrungen möchte er nutzen, um Hangar 13 zum Erfolg zu führen.

Dave Smith (Art Director)

Dave (3. v. l.) ist Art Director bei Hangar 13, wo er sein Wissen und seine Erfahrung im Bereich des digitalen Entertainments – allen voran Designtechniken – anwendet. Er begleitet das Produktionsteam durch alle Stufen des Entwicklungsprozesses. Bevor er der 2K-Familie beitrat, arbeitete Dave als Lead Character Artist für LucasArts an „Star Wars: The Force Unleashed“ und als Lead Artist an der bahnbrechenden Renderingtechnik von „StarWars: 1313“. Vor seiner Zeit bei LucasArts war Dave als Lead Character Artist bei Sony Computer Entertainment beschäftigt und wirkte an „The Getaway“ mit.

Matthew Urban (Director of Studio Operations)

In Matthew’s (4. v. l.) Verantwortungsbereich fallen alle Belange abseits der Spieleentwicklung. Als Director of Studio Operations kümmert er sich unter anderem um Themen wie Finanzen und Personal. Zuvor war er beim Animationsstudio Pixar als Manager für Finanzplanung und -analyse beschäftigt. Matthew hat einen Bachelor of Science in Business Administration von der San Diego State University.

Laurent Gorga (Technical Director)

Laurent (3. v. r.), seines Zeichens Technical Director, arbeitet eng mit den Programmierteams zusammen und überblickt dabei die technische Designausrichtung jedes einzelnen Projektes. Als Veteran der Videospielbranche bringt er es auf mehr als 16 Jahre Erfahrung im Ausarbeiten von Technologien, Prozessen und Strategien. Laurent kam von 2K Czech zu Hangar 13, wo er als Technical Director an Mafia II arbeitete.

Matthias Worch (Design Director)

Design Director Matthias (2. v. r.) überwacht alle Gameplayentscheidungen. Durch die Zusammenarbeit mit einer Gruppe von Lead Designern ist er damit beauftragt sicherzustellen, dass die Spiele von Hangar 13 so spaßig und fesselnd wie möglich sind und dass alle Mitarbeiter das gemeinsame Mantra „Every Player’s Story is Unique“ verkörpern. Als begeisterter Spieler programmierte Matthias Spiele auf dem C64 und erstellte Mods für Doom und Quake. 1998 machte er sein Hobby zum Beruf und zog von seiner Heimat Deutschland in die USA, um dort Level Designer zu werden. Seither arbeitete er unter anderem für LucasArts, Electronic Arts und Ritual Entertainment. Vergangene Projekte waren mitunter AAA-Titel wie „Star Wars: 1313“, „Dead Space 2“ oder „Unreal 2“.

Matt Bauer (Audio Director)

Matt (1. v. r.) ist der Audio Director bei Hangar 13 und bringt mehr als 17 Jahre Erfahrung als Sound Designer, Recording Engineer und Mixer mit. Matt ist darauf spezialisiert Soundkulissen für Spiele, Radio und TV zu erstellen. Er begann seine Karriere beim australischen Radio bevor er in die USA zog und bei Midway Games anheuerte. Später zog es ihn zu THQ als Audio Director, wo er unter anderem an Franchises wie WWE, UFC, Darksiders und Saints Row arbeitete. Nach einem einjährigen Zwischenstop bei LucasArts verschlug es ihn 2013 zu 2K.