Beiträge abgelegt unter: Examiner.com

GDC 2010: Keine vier Enden für Mafia II

Keine vier Enden!

Der diesjährigen Game Developers Conference verdanken wird nun schon einige neue Erkenntnisse. Nun kommt eine weitere, leider unerfreuliche, hinzu. Die ursprünglich geplanten vier unterschiedlichen Enden wird es definitiv nicht geben! Dies verriet Denby Grace in einem Interview mit Examiner.com.

Auf die Frage, inwiefern der Spieler Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen kann antwortete Denby:

Mafia II liefert eine lineare Spielerfahrung. Damit unsere Rechnung aufging, musste diese jedoch in einer offenen Welt eingebettet sein. Letztendlich fühlt sich es sich wie ein Third-Person-Shooter an. Wenn du willst, kannst du in die offene Spielwelt eintauchen und dir Dinge besorgen, die du benötigst. Während der eigentlichen Hauptstory gibt es Momente, in denen du dir Waffen beschaffst, ein Auto suchst oder jemanden beobachtest; jedoch ist das Spiel größtenteils linear. Das war ein notwendiger Schritt, den wir ergreifen mussten, um eine filmähnliche Erfahrung für den Spieler zu schaffen. Wir haben über verzweigte Handlungsstränge nachgedacht, waren aber der Meinung, dass es der Präsentation und dem Spielgeschehen schadete.