Beiträge abgelegt unter: Schließung

Schließung: Der letzte Tag von 2K Czech in Prag

2K Czech - Schließung Prager StudioDas Prager Studio von 2K Czech wird schneller als gedacht geschlossen. Heute ist schon der letzte Tag mit Geschäftsbetrieb, ab morgen steht man vor verschlossenen Türen. Das berichtet VGZ247 unter Berufung auf eine Quelle, die nicht genannt werden möchte.

Ferner bestätigt die Quelle nochmals, dass ein Teil der Mitarbeiter zum Studio nach Brünn verlegt wurde, ein Teil zur 2K Games Zentrale nach Novato, Kalifornien abkommandiert wurde und ein nicht unerheblicher Teil bei den Warhorse Studios – dem Studio von Daniel Vavra –  ein neues Zuhause gefunden haben soll. Mögliche Gründe für die Schließung sieht die namentlich nicht genannte Quelle vor allem im Missmanagement. Zudem soll die Studioleitung nicht auf die kulturellen Gegebenheiten des Landes eingegangen sein und Tschechien wie ein Dritte-Welt-Land behandelt haben.

Prager Studio von 2K Czech soll geschlossen werden (Update: Schließung von 2K Games bestätigt)

2K Czech - Prager Studio wird geschlossenWie die tschechische Spieleseite Games.cz aus sicheren internen Quellen erfahren haben will, soll bereits in Kürze das Prager Studio von 2K Czech geschlossen werden. Ein Teil des Teams soll die Hauptniederlassung in Brünn unterstützen, andere Mitarbeiter sollen die Möglichkeit erhalten haben, zu einem 2K Games Studio in den USA zu wechseln.

Die bevorstehende Schließung der Prager Zweigstelle dürfte einer der Hauptgründe für die plötzliche Stille im Hause 2K Czech sein. Noch ist nicht bekannt, weshalb das Studio geschlossen werden soll; eine offizielle Stellungnahme steht bislang aus.

Das Team in Brünn hingegen soll weiterhin an einem oder mehreren noch nicht angekündigten Spielen arbeiten. Allzu große Sorgen um einen dritten Teil der Mafia Reihe sind also (noch) nicht angebracht. Vielen Dank an unsere Kollegen von Mafia.Czech-Games.net, die uns auf diese leider wenig erfreuliche Entwicklung aufmerksam gemacht haben.

Update, 10.01.2014

Mittlerweile hat 2K Games gegenüber Eurogamer bestätigt, dass man das Studio in Prag schließen werde. Es ginge dabei vor allem um die Bündelung von Ressourcen, doch auch einige Planstellen wurden gestrichen. Ob sich die Entwicklung eines oder mehrerer Spiele dadurch verzögert oder gar gefährdet wird, ließ 2K Games nicht durchblicken. Auch über ein mögliches Mafia III verlor man kein Wort.

Steht 2K Czech vor dem Aus?

Jan ModrakWir geben zu, der Titel ist etwas gewagt.
Wenn es jedoch nach Jan Modrák, dem Chefredakteur des tschechischen Spielemagazins SCORE geht (Bild links), droht 2K Czech die Schließung.
Doch der Reihe nach: Modrák veröffentlicht jedes Jahr auf seiner Homepage eine persönliche Vorhersage für das kommende Spielejahr – so auch für 2010. Ein Absatz des Artikels beschäftigt sich mit Mafia II und dessen Schöpfern 2K Czech. Darin prophezeit er eine pünktliche Veröffentlichung im ersten Halbjahr. Um den Zeitplan einhalten zu können, müssen jedoch einige geplante Features aus der späteren Verkaufsversion entfernt werden. Spieler und Tester sollen davon nichts erfahren und glauben ein fertiges Spiel in den Händen zu halten. Anschließend würden die Features möglicherweise in Form eines DLCs nachgeliefert; oder eben auch nicht: Laut Modrák wird die Luft für 2K Czech zunehmend dünner und eine Schließung sei nicht ausgeschlossen.

Fakt ist, dass es Take 2 finanziell nicht sehr gut geht und einen herben Verlust erwirtschaftet hat. Dadurch aber gleich die Schließung eines der wichtigsten Studios des Unternhmens heraufzubeschwören, ist – wie auch der Rest – sehr gewagt. Fakt ist auch, dass Ubisoft geplante Features aus der Verkaufsversion von Assassins Creed 2 entfernt hat und diese nun per kostenpflichtigen DLC nachreicht. Doch niemand kann sagen, ob es sich bei Mafia II und 2K Czech ähnlich verhalten wird.

Am Ende des Jahres wird abgerechnet. Mal sehen, wie viel sich dann von seiner Theorie bewahrheitet hat. Wir tippen auf: so gut wie nichts.