Beiträge abgelegt unter: Take-Two

Mafia III wird kein GTA-Klon und kommt ohne Multiplayer

Mafia 3 wird kein GTA

Die Mafia-Reihe stand schon immer für eine herausragende Singleplayererfahrung und Eigenständigkeit. Die ersten Gameplayszenen ließen jedoch Bedenken aufkommen, Mafia III nähere sich dem GTA-Franchise unweigerlich an; und in zu starkem Maße. Doch der Mutterkonzern Take-Two beteuert nun, dass man mit Mafia III bestimmt keinen GTA-Abklatsch in der Mache habe, erneut auf eine starke Erfahrung für Solisten setze und auf einen Multiplayermodus verzichten werde.

Weiterlesen

Release von Mafia III nicht vor April 2016

Mafia 3 nicht vor April 2016

Als wir vor wenigen Tagen den Mafia III Ankündigungstrailer zu Gesicht bekamen, gab das Ende des CGI-Films mit 2016 einen groben Releasezeitraum für das Gangster-Epos vor. Einen genaueren Termin ließen sich die Entwickler bei Hangar 13 jedoch nicht entlocken. Nun bringt der aktuelle Finanzbericht von Take-Two ein wenig Licht ins Dunkel und bestätigt zumindest, dass Mafia III nicht im ersten Quartal 2016 erscheinen wird.

Weiterlesen

Take-Two: Mehr als zehn neue Next-Gen-Titel in Arbeit

Take-TwoIm Rahmen einer Konferenz für Investoren gab Publisher Take-Two nun bekannt, dass man derzeit mehr als zehn Next-Gen-Titel für PlayStation 4 und Xbox One in Arbeit habe. Um welche Spiele es sich dabei handelt, wurde natürlich nicht verraten. Bislang sind nur NBA 2K14 und Evolve bekannt. Jedoch wolle man in den kommenden Monaten weitere Infos preis geben.

Neben komplett neuen Franchises sollen sich auch Fortsetzungen bekannter Spiele-Reihen unter den zehn Titeln befinden. Die Veröffentlichung der meisten Titel sei für das Geschäftsjahr 2015 – und somit den Zeitraum April 2015 bis März 2016 – geplant. Ein Mafia III würde sich da doch perfekt einreihen, was meint ihr?

Kurz & Knapp: Mafia Markenzeichen erneuert & Relaunch der 2K Czech Webseite

Kurz & KnappAn dieser Stelle mal ein paar Neuigkeiten, die unter normalen Umständen wohl untergehen würden, in der momentan newslosen Zeit aber durchaus Beachtung verdient haben.

Mafia Markenzeichen erneuert

Take-Two hat die Eintragung des Mafia Markenzeichens am 26.08.2013 erneuert. Bekannt wurde dies erst jetzt, dank eines Mafia-Fans aus dem offiziellen Forum. Das Markenzeichen wurde ursprünglich 2001 beantragt, 2003 eingetragen und nun nach 10 Jahren verlängert.

Die Erneuerung zeugt davon, dass für den Mutterkonzern nach wie vor Interesse am Mafia-Fanchise besteht. Das Fortbestehen der Reihe scheint sicher. Dennoch steht die offizielle Ankündigung des Nachfolgers Mafia III noch immer aus.

 

Relaunch der 2K Czech Webseite Ende Oktober

Ursprünglich war Launch der komplett erneuerten Webseite von 2K Czech für Anfang Juli geplant (wir berichteten). Daraus wurde bekanntlich nichts und auch die Entwickler selbst gaben keine weiteren Auskünfte über den Status des Projekts. Nun gab es auf Twitter eine kurze Stellungnahme via direkter Nachricht an einen Fan:

Wir hatten einige Probleme mit unserem Server, daher mussten wir den Start der neuen Webseite verschieben. Wir hoffen, dass der Relaunch Ende des Monats über die Bühne gehen kann.

Na ob daraus was wird? Warten wir es ab!

Ankündigung von Mafia III in den kommenden Monaten?

Karl SlatoffWie die englische Redaktion von GameSpot berichtet, soll Publisher Take-Two Interactive laut eigenen Aussagen noch einige bislang unangekündigte Titel in petto haben, die man in den kommenden Monaten enthüllen werde. Dies verkündete Take-Two’s COO Karl Slatoff auf der Wedbush Transformational Technologies Conference vor wenigen Tagen.

Das kommende Fiskaljahr 2014 (Beginnend im April 2013, Anm. der Redaktion) dürfte eines der besten Jahre für das Unternehmen werden. Wir erwarten ein starkes Wachstum sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn. Zudem haben wir noch einige unangekündigte Spiele in der Pipeline, die sich gerade in der Entwicklung befinden und über die man in den kommenden Monaten mehr erfahren wird.

Slatoff ging dabei nicht näher auf einzelne Titel ein. Jedoch erwähnte er, wie wichtig Franchises wie Red Dead, Borderlands, L.A. Noire, Max Payne und auch Mafia für Take-Two seien. Ein weiterer Hoffnungsschimmer also für uns, bald erste Details über Mafia III zu erfahren. Ruft man sich die wichtigsten Events der nächsten Monate ins Gedächtnis, fallen unweigerlich Begriffe wie E3 (Juni) oder gamescom (August). Wir lassen uns überraschen! Unser Dank gilt Mafia1860 für den Hinweis.

Kolumne: Das Warten auf Mafia III

Warten auf Mafia III

Noch immer gibt es keine offizielle Stellungnahme zu einem möglichen dritten Teil der Mafia-Saga, geschweige denn gar eine Ankündigung oder erste Infos. Seit nunmehr über eineinhalb Jahren wartet die Mafia-Fangemeinde unerbittlich auf ein erstes Lebenszeichen vom so sehnlichst erwarteten Nachfolger von Mafia II. Die folgenden Zeilen beschreiben unsere Sicht auf die Dinge und sind rein spekulativ.

Rückblick

Mafia II erschien Ende August 2010 weltweit für alle Plattformen. Anschließend kümmerte man sich bei 2K Czech noch ein wenig um die DLCs, doch spätestens Ende 2010 dürfte auch der letzte Mitarbeiter seine Arbeiten an Mafia II eingestellt haben. Dies würde bedeuten, dass man bereits gut 15 Monate Zeit hatte, sich Gedanken über einen möglichen Nachfolger zu machen. Betrachtet man die Situation sehr optimistisch, könnte man sich sogar vorstellen, dass die Arbeiten nahtlos auf den Nachfolger übergegangen sind. Dann wäre selbst eine einjährige Konzeptphase bereits abgeschlossen und Mafia III befände sich in der Vollproduktion. Womöglich war genau dieser Gedankengang auch die Grundlage für die kürzlich aufgekommenen und leider bereits dementierten Gerüchte, wonach sich Mafia III längst in der Produktion befände. Eigentlich gar nicht so abwegig.

Ausblick

Doch was nützt es in der Vergangenheit zu schwelgen; leben wir doch im Hier und Jetzt. Versuchen wir das Pferd an dieser Stelle mal von hinten aufzuzäumen. Weg von der Suche nach dem Erstkontakt, hin zu einem möglichen Release von Mafia III. Im Schnitt werden Spiele etwa ein bis eineinhalb Jahre vor Ihrem Erscheinen angekündigt. Im Falle von Mafia II wurde die Zeitspanne nicht ganz eingehalten, aber lassen wir das mal außer Betracht. Schenkt man den neusten Gerüchten zu GTA V Glauben, so erscheint der Hauptkonkurrent der Mafia-Reihe im Mai 2013; also in etwa 14 Monaten.
Take-Two
wäre als Mutterkonzern ziemlich blöd, würde man beide Spiele kurz hintereinander auf den Markt bringen und sich dadurch die eigene Käuferschaft streitig machen. Zieht man hingegen den Winter 2013 als einen möglichen Releasezeitraum für Mafia III in Betracht, hätte man genug Abstand zu GTA V und könnte zudem noch vom starken Weihnachtsgeschäft profitieren.

Doch halt, einen Moment! Da wären noch die Gerüchte rund um die nächste Xbox-Generation, die angeblich nächstes Jahr das Licht der Welt erblicken soll. Von einem Deal mit Microsoft, Mafia III als einen der Launchtitel für die neue Konsole zu entwickeln, könnte nicht nur 2K Czech kräftig profitieren. Auch die PC-Fraktion käme vermutlich in den Genuss einer völlig neuen grafischen Qualität. Interessanterweise würde auch zu dieser Spekulation das Gerücht, 2K Czech gehöre zu dem Entwicklerkreis, dem Microsoft die Technologie der neuen Xbox-Generation bereits vorstellte, passen.

Ankündigung

Kombiniert man nun GTA V mit Xbox 720 und zieht etwa 12 bis 18 Monate ab, erhält man den Sommer 2012 als groben Richtwert für eine mögliche Ankündigung von Teil 3. Der Sommer käme auch ganz gut gelegen, finden doch mit der E3 in Los Angeles im Juni und der gamescom in Köln im August die zwei wichtigsten Spielmessen des Jahres statt. Die Anfang April in Boston stattfindende PAX East dürfte eher nicht in Frage kommen. 2K Games gab das Lineup bereits bekannt und große Überraschungen sind nicht zu erwarten.

Quintessenz

Auch wenn wir auf den letzten Zeilen lediglich munter drauf los spekuliert haben, sind wir recht zuversichtlich, dass das große Warten bald ein Ende haben wird. Doch wer weiß, vielleicht liegen wir auch völlig daneben; das ist das Schöne am Spekulieren. Fakt ist und bleibt jedoch, dass wir alle nach wie vor im Dunkeln tappen und uns weiterhin in Geduld üben müssen.

Was ist eure Meinung zu diesem Thema? Wie seht ihr die Lage? Schildert uns eure Sichtweise. Wir freuen uns über jeden Kommentar; egal ob unter dieser Kolumne, im Forum, auf Facebook oder via Twitter.

Steckt 2K Czech in Schwierigkeiten? (Update)

Noch vor wenigen Wochen berichteten wir darüber, dass 2K Czech auf dem tschechischen Job-Portal Prace.cz nach weiterer Verstärkung für künftige Projekte sucht. Nach nun etwa zwei Monaten sind diese Stellenausschreibungen aus dem Job-Portal und auch von 2K Czechs eigener Webseite verschwunden.

Wurde die gesuchte Verstärkung etwa gefunden?
Könnte sein, oder auch nicht…

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass David Semik, einer der ganz alten Hasen bei 2K Czech, nach 12 Jahren gekündigt hat. Dies gab er vergangenen Donnerstag per Twitter-Meldung gepaart mit jeder Menge trockenem Humor („Wenn Steve Jobs aufhört, dann hör ich auch auf!“) bekannt.

Doch damit nicht genug. Heute kamen weitere Gerüchte auf. So twitterte ein gewisser „herniinsider„, seines Zeichens selbsternannter Insider der tschechischen Spielebranche, dass es bei 2K Czech massenhaft Entlassungen gegeben haben soll. Er spricht dabei von insgesamt 46 Stellen; 38 davon in Brünn (das Studio, das Mafia II entwickelte) und 8 Stellen im Prager Hauptstadtstudio. Unter den entlassenen Mitarbeitern soll sich angeblich auch Lukas Kure (ehemaliger Senior Producer von Mafia II) befinden.

Bislang gibt es keinerlei Bestätigung oder Dementi seitens 2K Czech zu diesen Gerüchten. Selbst wenn es zu Entlassungen kam, ist völlig ungewiss, ob die Entwicklung künftiger Spiele (Mafia III?) dadurch betroffen oder gefährdet ist. Wir bleiben für euch natürlich am Ball und melden uns, sobald es etwas Neues zu berichten gibt.

Update, 1. September 2011

In einer offiziellen Stellungnahme bestätigte der Mutterkonzern Take-Two nun die unschönen Gerüchte um 2K Czech, gibt allerdings auch Entwarnung. Der Publisher sprach bei den Entlassungen von einer notwendigen Maßnahme um die Entwicklungsprozesse zukünftiger Spiele zu optimieren. Man will die vorhandenen Kapazitäten optimal nutzen und kosteneffizient arbeiten, heißt es in der Stellungnahme.

2K Czech beschäftigte vor den Entlassungen knapp 200 Mitarbeiter in Brünn und Prag. Durch die über 40 wegrationalisierten Stellen wurde das Studio also um rund ein Viertel verkleinert. Auf die Führung des Studios und dessen künftige Projekte soll diese Maßnahme laut Take-Two jedoch keinen Einfluss haben.

Unser Ziel weltklasse Videospiele zu entwickeln bleibt weiterhin bestehen. […] Auch wenn die Streichung von mehr als 40 Stellen in Brünn eine sehr schwere Entscheidung für uns war, sind wir zuversichtlich, dass es auf lange Sicht gesehen dem Studio zugutekommt.

Take-Two veröffentlicht offizielle Verkaufszahlen

Verkaufszahlen

Im Rahmen einer aktuellen Präsentation auf der Wedbush Securities Technology, Media & Telecommunications Conference nannte Publisher Take-Two erstmals die offiziellen Verkaufszahlen seiner wichtigsten Spielereihen. Als unangefochtener Spitzenreiter kann sich das GTA-Franchise mit mehr als 100 Millionen verkauften Einheiten deutlich von seinen Mitbewerbern absetzen.

Die für uns relevante Mafia-Reihe wanderte bislang knapp 5 Millionen mal über die Ladentheken in aller Welt. Zieht man die etwa 2 Millionen verkauften Exemplare des Vorgängers Mafia: The City of Lost Heaven ab (Stand: 2008, Quelle: Wikipedia), entfallen somit knapp 3 Millionen abgesetzte Einheiten auf Mafia II. Stand der Verkaufszahlen ist der 19. Februar 2011.

Die Top-10 Marken von Take-Two:

  1. GTA-Reihe: 100+ Millionen
  2. GTA IV: 20 Millionen
  3. Midnight Club-Serie: 18 Millionen
  4. Civilization-Reihe: 10 Millionen
  5. BioShock-Reihe: 8 Millionen
  6. Red Dead Redemption: 8 Millionen
  7. Max Payne-Reihe: 7 Millionen
  8. Carnival Games-Reihe: 7 Millionen
  9. Mafia-Reihe: 5 Millionen
  10. Borderlands: 4 Millionen

Danke an unsere Forenmitglieder Mafia1860 und mummi_12 für den Hinweis!